Datenschutzerklärung

Der Schutz der personenbezogenen Daten aller Nutzer unserer Moodle-Lernplattform ist unser zentrales Anliegen. Mit unserer Datenschutzerklärung legen wir dar, wie und welche personenbezogene Daten von uns verarbeitet und gespeichert werden. Diese Datenschutzerklärung gilt nur für Inhalte auf unseren Servern.

1. Grundsätze bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten unter Einhaltung der Datenschutzgesetze der Bundesrepublik Deutschland und der Datenschutzbestimmungen der Europäischen Union.

Wir gebrauchen personenbezogene Daten ausschließlich, um allen Nutzern die Inanspruchnahme der Moodle-Plattform und damit das Absolvieren unserer Fernlehrgänge zu ermöglichen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ohne Einwilligung der Nutzer nur dann, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind.

Der Nutzer entscheidet selbst, ob und welche seiner personenbezogenen Daten durch andere Moodle-Nutzer eingesehen werden können. Personen, die keinen Zugang zur Moodle-Plattform haben, können keine personenbezogenen Daten der Nutzer einsehen.

2. Datensicherheit

Die Server der Moodle-Plattform werden durch technische Maßnahmen vor unbefugten Zugriffen geschützt. Die Server befinden sich in Deutschland.

3. Stammdaten

Mit Beginn des Fernlehrgangs werden von den Nutzern Stammdaten und mit ihrer Nutzung automatisch vom System generierte Daten auf den Servern der Moodle-Plattform verarbeitet.

Zum Studienbeginn werden die folgenden Stammdaten für die Zugänge zur Moodle-Plattform gespeichert:

Die Daten werden zunächst als Pseudonyme bzw. Vorgabewerte vom Veranstalter vorgegeben. Der Nutzer kann nur die Werte für firstname, lastname, email, city und country individualisieren.